Übersicht     Kurzberichte     Einsätze     Berichte  
21.07.19 
 
GermanDiese Seite ausdrucken
 

30.05.18 - Training für den Notfall

Hausener Feuerwehrleute trainieren im Trainingszentrum der Feuerwehr Frankfurt für den hoffentlich nie eintretenden Notfall

„Mayday, Mayday, Mayday! Hausen 26/44 Angriffstrupp. Sind nach Deckeneinbruch vom 4. OG in das 3. OG abgestürzt. Beide unverletzt! Versuchen in sicheren Bereich zurückzukehren! Mayday, Ende!“

So oder so ähnlich lautete der Einstieg in ein durchaus ernstzunehmendes Übungsszenario am vergangenen Samstag. Bei gefühlten 30°C im Schatten trafen sich 5 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hausen auf der Hauptfeuerwehrwache in FFM Eckenheim, um in voller Einsatzmontur eine realitätsgetreue Notfallübung zu absolvieren.

Begleitet von einem Kreisausbilder der Frankfurter Feuerwehr mussten die Kameraden einen anspruchsvollen Hindernisparcours durchlaufen. Wie bereits erwähnt in voller Einsatzmontur, inklusive Atemschutzgerät und, was das ganze wesentlich erschwerte, im kompletten Blindflug.

Es galt über eine Leiter wieder in das 4. OG zurückzukehren und dort, am bereits verlegten Schlauch entlang, zurück in den sicheren Bereich zu folgen. Hierbei mussten diverse Hindernisse wie Engstellen, Höhenunterscheide von bis zu einem Meter und herumliegende Gegenstände passiert werden. Eine besondere Herausforderung war es, das Atemschutzgerät abzulegen, durch einen engen Tunnel durchzutauchen und im Anschluss das Gerät wieder aufzusetzen. Was unter normalen Umständen schon schwer ist, wird ohne Sicht und nach einem solchen Hindernisparcours wesentlich erschwert.

Ziel des Trainings war es nicht, den kompletten Parcours in einer vorgeschriebenen Zeit zu durchlaufen, sondern den wichtigsten Grundsatz bei einem „Atemschutz-Notfall“ zu üben: Ruhe bewahren!

Am Ende waren die Kameraden zwar komplett durchnässt, aber allesamt waren der Meinung, dass ein solches Notfallszenario regelmäßig geübt werden muss. Denn wer rastet, der rostet und so werden Notfälle mitunter zu Tragödien.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Kreisausbilder, der seinen freien Samstag für uns geopfert hat!

 
0 views
 E-Mail
 (0 69) 7 89 42 43
 (0 69) 7 89 42 43
Wetterwarnungen
Pegelstände Main
Waldbrandgefahr
Copyright © 1999 - 2019 by Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Hausen e.V.
  |  Informationen  |  Webteam  |  Impressum  |   RSS-Feed  |